@gourmethund: tierisch Köstliches im Napf!

„Das soll für den Hund sein? Bei dem Anblick läuft mir selbst das Wasser im Mund zusammen!“ 

So ging es mir, als ich mir bei Instagram die Fotos von @gourmethund angesehen habe. Fruchtige Smoothies, cremige Suppen oder kreative Torten sind nur ein paar der Leckereien, die dort gezeigt werden. Verantwortlich für diese und viele weitere Köstlichkeiten ist Jule, die mit Leib und Seele für ihren Hund Alvi kocht. Dem Wort „Gourmet“ macht sie dabei alle Ehre: Sie verwendet nicht nur hochwertige Zutaten, sondern richtet das Essen auch optisch ansprechend an. Ausführliche Informationen zu Jule und ihrem kulinarischen Werdegang findest du am Ende des Artikels. Wie die Ideen zu ihren Gerichten entstehen und ob du fürs Nachmachen ein Sternekoch sein musst, das und mehr erfährst du jetzt.

Wie ist die Idee zu @Gourmethund entstanden?

„Im Tierheim Chemnitz lernte ich meine damalige Hündin Sissi kennen. Zum ersten Mal wurden mein Mann und ich Hundebesitzer. Mit ihr wurde unser Leben besonders. Sie war ein Sonnenschein, unser Seelentröster und stets unser Fels in der Brandung.   Als bei Sissi mit beinahe 15 Jahren ein unheilbarer Tumor in der Nebennierenrinde sowie eine Autoimmunerkrankung festgestellt wurden, entstand das Projekt ‚@gourmethund‘.   Ich wusste, dass Sissi nicht mehr viel Zeit hatte und wollte ihr noch einmal die schönsten Seiten des Lebens präsentieren. Also kochte ich mit großer Begeisterung die leckersten Speisen für sie. Dabei war es mir wichtig, ausgewählte Zutaten zu verwenden und einzigartige Menüs sowie unbezahlbare Momente zu kreieren.   Nachdem wir noch ein gutes Jahr zusammen verbringen konnten, verstarb Sissi mit 16 Jahren. Trotz der tiefen Trauer war ich froh, dass ich die Zeit mit ihr noch einmal ganz bewusst genießen konnte, sie nach allen Regeln der Kunst verwöhnt und für liebevolle Abwechslung im Hundenapf gesorgt zu haben.“

Woher nimmst du die Inspiration zu deinen Gerichten? 

„Gerade in ihrem hohen Alter stand für uns die Erhaltung von Sissis Lebensqualität an erster Stelle: ein ausgiebiges Picknick im Park, Toben im Schnee, gemütliche Kuscheleinheiten auf der Couch, zusammen Ball spielen und natürlich den leckersten Schmaus ausprobieren. So entstanden dann die ersten Hundegerichte.   An einem Sonntagmorgen gab es beispielsweise Hundepfannkuchen, ein anderes Mal ein saftiges Hähnchen süß-sauer, dann sogar mal eine Hundepizza – natürlich nur mit verträglichen und gesunden Zutaten. Sissi war hellauf begeistert und auch ich freute mich so sehr über ihre Lebensfreude. Die Zeit mit ihr war ein Geschenk.   Mittlerweile lebt der kleine Alvi – ein Tierschutzhund aus Ungarn – bei uns. Er macht unsere Welt wieder kunterbunt. Gegen ein gelegentliches Verwöhnrezept hat er nichts auszusetzen.“

 

Beginnst Du mit einer Zutat, einem Gedanken an ein Gericht für die Menschen oder kannst Du Alvis Gedanken lesen? 

„Das ist unterschiedlich. Manchmal entdecke ich ein tolles Produkt an der Fleischtheke oder in der Gemüseauslage und überlege mir, welches kleine Highlight sich daraus zaubern lässt. Man kennt ja seinen vierbeinigen Liebling und weiß, womit man ins Schwarze trifft. Natürlich bieten Zeitschriften, Bücher und das Internet genügend Inspirationen. Oft sieht man ein Foto und denkt sich: „Na, das lässt sich doch auch in ein leckeres Hundemenü verwandeln.“   Je länger ich mich mit dem Thema Hundeernährung beschäftige, desto deutlicher wird, wie viele Möglichkeiten es mit nur wenigen Zutaten gibt, gesunde Abwechslung in den Napf zu zaubern.   Ein wohltuendes und gesundes Hundegericht muss natürlich nicht optisch ansprechend sein. Wichtig ist, was drinsteckt. Mir geht das Herz auf, wenn Alvi nach der Mahlzeit genüsslich das Schnäuzlein in seiner Decke vergräbt. Dann weiß ich: Jap, das war ein Volltreffer.“   

 

NEUE KREATIONEN - IMMER GESUND UND LECKER?

WENN DU ETWAS NEUES KREIERST UND DABEI SOGAR DEN GESUNDEN ASPEKT BERÜCKSICHTIGST, BIST DU DIR DANN IMMER SICHER, OB ES DEM HUND SCHMECKT? ODER KANNST DU SOGAR EINSCHÄTZEN WELCHE ART BZW. HUNDERASSE BESTIMMTE DINGE LIEBER MAG UND MANCHE DINGE NICHT?

„Ich habe das Glück, einen Hund zu besitzen, der offen für neue Zutaten und Gerichte ist und keinerlei Unverträglichkeiten zeigt. Es gibt viele Hunde, bei denen dies nicht der Fall ist und deren Besitzer ihre Schwierigkeiten mit der Wahl des richtigen Futtermittels haben.   Bestimmte Futtermittelallergien treten zudem leider immer häufiger auf. Dies sollte bei der Wahl der Zutaten und Inhaltsstoffe berücksichtigt werden. Möchte man das Futter für seinen Hund dauerhaft selbst zubereiten, sollte dies stets in Rücksprache mit einem Ernährungsberater bzw. mit dem Tierarzt erfolgen.“

 

GESUNDE ZUTATEN FÜR HUNDE, DIE KRANKHEITEN VORBEUGEN

VIELE GEBEN IHREN HUNDE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL, UM KRANKHEITEN VORZUBEUGEN. KANNST DU UNS REZEPTE ODER ZUTATEN EMPFEHLEN, DIE BESTIMMTE KRANKHEITEN VORBEUGEN KÖNNEN? ZUM BEISPIEL RHEUMA, KREBS, ATEMWEGSERKRANKUNGEN ODER IMMUNKRANKHEITEN?  

 

 


„Eine ausgewogene Ernährung und auch die Verwendung bestimmter Nahrungsergänzungsmittel haben natürlich positive Auswirkungen auf die Gesundheit und die Vitalität des Hundes. Hunde haben in bestimmten Lebensabschnitten und -situationen unterschiedliche Bedürfnisse, auf die man bei der Ernährung Rücksicht nehmen sollte. Ebenfalls bei bestimmten Erkrankungen ist eine sorgfältige Fütterung notwendig. Diese sollte stets mit dem Tierarzt bzw. einem Hunde-Ernährungsberater abgestimmt werden. Ernährungspläne helfen dabei, die richtige Zusammensetzung aus allen notwendigen Nährstoffen zu finden. Ich gebe gern Hagebuttenpulver ins Futter. Das hier in großer Menge enthaltene Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Außerdem sorgt es für eine normale Bildung von Kollagen, welches wiederum für die Funktion von Knochen, Knorpeln, Zähnen und der Haut verantwortlich ist. Gleichzeitig unterstützt es das Nervensystem, den Energiestoffwechsel sowie die psychischen Funktionen. Die Gabe von Grünlippmuschelpulver kann beispielsweise entzündungshemmend wirken und eine positive Auswirkung auf den gesamten Knochenapparat und die Gelenke bei Menschen und bei Tieren haben. Zu wissen, wann welche Supplemente nicht eingenommen werden dürfen, ist allerdings genauso wichtig, wie zu wissen, wogegen sie helfen sollen. Es ist notwendig, sich umfassend mit dem Thema auseinanderzusetzen oder sich professionellen Rat einzuholen.“

 

ESSEN FÜR MENSCHEN UND HUNDE?

GIBT ES IN DEINEM WUNDERBAREN PORTFOLIO AN REZEPTIDEEN AUCH ETWAS, WAS MENSCH UND HUND ESSEN KÖNNEN?

„Ja, eine Vielzahl an Rezepten können sowohl Menschen als auch Vierbeiner genießen. Scharfe Gewürze oder viel Salz sollten dabei jedoch weggelassen werden. Im Nachhinein darf dann für uns Menschen nachgewürzt werden. Ein erfrischendes Eis aus Früchten, Joghurt und etwas Honig schmeckt im Sommer sowohl Frauchen als auch der Fellnase. Meine Zucchiniröllchen gefüllt mit einer Süßkartoffelcreme kommen bei einem Picknick sicher auch bei Hund und Halter gut an. Sehr schmackhaft sind auch die Kokospfannkuchen, welche von beiden ohne schlechtes Gewissen verputzt werden dürfen. Zahlreiche Zutaten haben im Napf allerdings nichts verloren. Die Verwendung von Schokolade, Zwiebeln, Rosinen, Zucker oder gekochten Knochen sollte tabu sein.“

WAS SOLLTE MAN UNBEDINGT ZUHAUSE HABEN, WENN MAN NACH DEINEN REZEPTEN KOCHEN MÖCHTE?
„Ich bin immer froh, einen guten Mixer im Haus zu haben, da ich einige Zutaten für meine Gerichte gern püriere. Auch eine Backmatte kann für das Zubereiten kleiner Leckerlis sehr praktisch sein. Ansonsten bedarf es nicht unbedingt besonderer Mittel, um seinen Hund mit einem tollen Menü gelegentlich zu verwöhnen. Für das regelmäßige Zubereiten von Hundegerichten sollten natürlich die richtigen Öle und Nahrungsergänzungsmittel aus Mineralstoffen und Vitaminen vorhanden sein, um den Nährstoffbedarf dauerhaft abzudecken.“

DAS AUGE ISST MIT?

WAS MEINST DU: WEISS ALVI ZU SCHÄTZEN, WIE APPETITLICH SEIN ESSEN ANGERICHTET IST ODER MACHST DU DAS MEHR FÜR DICH? BEEINFLUSST DAS ANRICHTEN NICHT AUCH DIE REIHENFOLGE, WAS DER VIERBEINER ZUERST FUTTERT?

„Wenn ich die sehnsuchtsvollen Blicke sehe, mit denen Alvi vor der Küche steht, habe das Gefühl, dass er sich wirklich über die Hundemenüs freut. Ich halte es für einen schönen Gedanken, seinen Fellnasenfreund zu gegebenen Anlässen einmal richtig zu verwöhnen und als gleichgestelltes Familienmitglied zu würdigen. Und ist es nicht auch ein herzerwärmendes Gefühl, seinen Hund liebevoll mit einzubeziehen und Teil von etwas Besonderem zu machen? Meine Rezepte bieten ebensolche Anregungen, nämlich für außergewöhnliche Hundemahlzeiten zu besonderen Festlichkeiten oder auch für das kleine Highlight zwischendurch. Warum soll nicht auch mal der Hund ein Weihnachtsmenü bekommen? 

Und wie wäre es mit einem gesunden Burger, einer Currywurst, einem Pasta-Rezept oder einer Geburtstagstorte –

 natürlich nur unter Verwendung von Zutaten, die verträglich für Hunde sind. Die meisten Fellnasen würden sich bei so einer Überraschung sabbernd das Mäulchen lecken. Bei all diesen Rezeptideen gilt es nicht, seine geliebten Haustiere zu vermenschlichen, sondern sie auf kreative Art und Weise zu belohnen. Dies bringt nicht nur Freude für den Vierbeiner, sondern auch Abwechslung in die Küche des ernährungsbewussten Hundehalters. 

Der Trend, Mahlzeiten für den Hund selbst zuzubereiten, wächst stetig. Die Gründe hierfür sind vielfältig - angefangen von Futtermittel-Allergien, bestimmten Erkrankungen oder einfach dem Wunsch danach, den Napf mit etwas Gesundem zu füllen. Bei selbst zubereitetem Futter kann die Zusammensetzung eigens bestimmt werden und zugleich hat man die Kontrolle über die Herkunft der einzelnen Zutaten. Meine Rezepte richten sich an Hundebesitzer, die Lust auf außergewöhnliche und zugleich gesunde Hundemenüs haben. Kochen gilt als sinnliches Erlebnis, das Freude in den Alltag bringt. Umso schöner fühlt es sich an, wenn der Vierbeiner daran teilhaben darf.“

ALVI VON @gourmethund
Alvi ist schätzungsweise 3 Jahre alt und kam vor ziemlich genau einem Jahr zu uns. Er ist ein Spitz, stammt aus Ungarn und wurde uns von einem Tierschutzverein vermittelt, der sich vor Ort um die Rettung von Hunden kümmert, die bisher in sehr schlechter Haltung leben mussten oder sich bereits in einer Tötungsstation befinden. Über sein bisheriges Leben ist wenig bekannt, da er aus einem riesigen Shelter nahe der rumänischen Grenze kam. Es wird vermutet, dass er von einem illegalen Vermehrer kommt.  Alvi ist total lebensfroh und liebt es, mit uns die Natur zu entdecken. Egal, ob ausgedehnte Spaziergänge auf Feldwegen, im Wald oder am Strand - er hat eine extreme Ausdauer und will alles kennenlernen. Zudem freut er sich riesig zu seinem Frisbee, das für ihn nicht weit genug fliegen kann. Trotz der Startschwierigkeiten ist er mittlerweile auch super anhänglich und sehr an uns orientiert. Andere Hunde findet er zwar interessant, aber spielen mag er nicht wirklich mit ihnen. Natürlich merkt man ihm in gewissen Situationen immer noch an, dass er keinen guten Start ins Leben hatte. Aber gemeinsam haben wir bisher alles gemeistert und da er immer großen Hunger hat, ist er natürlich froh, dass er bei mir gelandet ist ;-)

ÜBER JULIANE VON @gourmethund
Ich bin 36 Jahre alt und lebe zusammen mit meinem Mann und meinem Hund Alvi in Dresden.   Je mehr ich mich im Laufe der Zeit mit dem Thema Hundeernährung beschäftigt habe, desto probierfreudiger tastete ich mich an verschiedene Ideen heran. Dabei wird mir immer wieder bewusst, wie einfach und schnell ein wundervolles Hundegericht zubereitet werden kann.   Vor über zwei Jahr kam mir der Gedanke, die Hundemahlzeiten zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen, die Rezeptideen festzuhalten und auf meinem Instagram-Profil @gourmethund zu veröffentlichen. In diesem Zuge stellte sich der Kontakt zum Berghotel Steiger in Schneeberg her, einem Hundehotel, das sich speziell auf die Bedürfnisse unserer vierbeinigen Lieblinge ausgerichtet hat. Den Besitzern haben meine Rezeptideen so gut gefallen, dass diese direkt auf deren Hundespeisekarte übernommen wurden. Außerdem bestand bereits eine Kooperation mit der Firma MYOKEE, die Superfood-Gemüse-Obst-Fertigmischungen herstellen und vertreiben. Die App Hundeo kaufte mir zudem bereits mehrmals Hunderezepte ab und stellte sie ihren Nutzern zur Verfügung.

Hundenäpfe

Entdecke unsere Näpfe bei 4Legs.de!

Viele davon sind im Sale.